Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Donnerstag, 18. Juli 2024 Mediadaten
Anzeige
Anzeige

Höxter (red). Am Samstag, den 3. Juni, haben alle Kunstinteressierten die Möglichkeit, die neue Ausstellung “Jacob Pins: …. und die Bäume blieben in Höxter” im Forum Jacob Pins kennenzulernen. Bäume spielen im Werk von Jacob Pins eine große Rolle. Das klingt zunächst selbstverständlich, umgeben uns Bäume doch allerorten. Wir nehmen sie häufig gar nicht richtig wahr. Anders Jacob Pins: Für ihn, der die baumreiche Region des Weserberglandes verlassen und sich in der teilweise kargen Landschaft Palästinas gerade auch visuell neu orientieren musste, haben Bäume einen symbolischen Charakter. Er beschränkt sich nicht auf einen nostalgischen Erinnerungswert oder formal ergänzende Funktionen von Bäumen in Pins´ Bildern. Vielmehr sind es die Bäume, die in ihrer vielfältigen Gestalt die Bildaussage bestimmen und leiten. Die Ausstellung zeigt zahlreiche bekannte „Baumbilder“, aber auch eine Reihe von noch nie ausgestellten Zeichnungen zum Thema.

Es ist eine sogenannte Kunstpause, also die erste Führung der Kuratorin, Dr. Julia Diekmann, durch die neue Sonderausstellung

Beginn der Führung ist um 15.00 Uhr. Eintritt mit Führung: € 7,00 / € 5,00 ermäßigt

Foto: Forum Jacob Pins

Anzeige
Anzeige
commercial-eckfeld images/werbung/eckfeld/2023_10_16_Schwager_Holzminden.jpg