Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Mittwoch, 29. Mai 2024 Mediadaten
Anzeige
Anzeige

Höxter (TKu). Gründungsvater legt Vereinsführung in jüngere Hände: Nach zehn Jahren an der Spitze des 2014 gegründeten politischen Vereins „Bürger für Höxter“ (BfH), legte der Höxteraner Hermann Loges nun sein Amt als erster Vorsitzender in jüngere Hände. Mit seiner Expertise möchte Hermann Loges, der die Bürger für Höxter gegründet hat, seiner Wählergemeinschaft aber auch noch weiterhin zur Seite stehen, wie er erklärte. Außerdem bleibt er als Mitglied des Kreistages Höxter sowie als Listenvertreter der Ausschüsse für die BfH aktiv.

Die Nachfolge von Hermann Loges trat nun Martina Werdehausen aus Ovenhausen an, die zuvor bereits als Schriftführerin dem Vorstand angehörte. Die Mitglieder wählten sie bei der kürzlich stattgefundenen Hauptversammlung im Hotel Niedersachsen in Höxter einstimmig zur neuen Vorsitzenden. Die 53-jährige Mutter von drei erwachsenen Kindern arbeitet als kaufmännische Angestellte seit vielen Jahren in einem Ovenhäuser Bauunternehmen und ist darüber hinaus seit mehr als 20 Jahren ehrenamtlich bei der Caritas Ovenhausen aktiv, davon bis heute 12 Jahre als Teamleitung. Ehrenamtlich engagiert sie sich aber auch als Dorf-Digital-Expertin in der praktischen Umsetzung von Digitalprojekten in ihrem Heimatdorf Ovenhausen sowie bei der bundesweiten Bekanntmachung dieses Themas.

Martina Werdehausen als Stellvertreter zur Seite steht ab sofort der Höxteraner Ulrich Drüke, der die Nachfolge der bisherigen stellvertretenden Vorsitzenden, Barbara Rüstemeier aus Ottbergen, antritt, und ein BfH-Mitglied der ersten Stunde ist. Barbara Rüstemeier hatte das Amt seit gut zwei Jahren ausgeführt. Mit Präsenten und lautstarkem Applaus wurde das alte Führungsduo von den BfH-Mitgliedern im Hotel Niedersachsen verabschiedet. Nach den Vorstandswahlen setzt sich der weitere Vorstand ab sofort wie folgt zusammen: Neu als Schriftführerin im Amt ist Erika Voss aus Brenkhausen. Schatzmeisterin bleibt Katharina Grote aus Höxter, ebenso wie Simone Kube als Pressesprecherin. Kraft seines Amtes gehört Ratsmitglied Ralf Dohmann als Fraktionsvorsitzender auch weiterhin dem Vorstand des unabhängigen politischen Vereins an. In diesem Jahr feiern die Bürger für Höxter ihr zehnjähriges Bestehen. So lange setzen sich die Vereinsmitglieder bereits für die Menschen in Höxter ein, wie Hermann Loges während seiner Abschiedsrede berichtet. Man habe in den vergangenen zehn Jahren viel erreicht. Aktuell kämpfe die freie Wählergemeinschaft für gerechte Wasserpreise, so Hermann Loges, der in dieser Angelegenheit sogar ein Gericht eingeschaltet hat.

Foto: Thomas Kube

 
Anzeige
Anzeige
commercial-eckfeld images/werbung/eckfeld/2023_10_16_Schwager_Holzminden.jpg